Das Pilzpuree

Das Pilzpuree ist eine sehr nutzliche Platte, die man wie essen muss es ist ofter, da darin soderschitsja die Masse der nutzlichen Stoffe moglich. Daruber wird die Rede eben gehen, sondern auch das Rezept werden wir nicht vergessen.

In den frischen Pilzen sind viel Kohlenhydrate, der Eiweisse, antioksidantow, der Vitamine der Gruppen Mit, JE, In, PP, des Jods, des Eisens, des Kalziums, des Kaliums, des Zinkes und des Phosphors enthalten. Die Pilze verwenden bei der Behandlung des Diabetes, der Verfettung und der Hypertonie. Einige Arten der Pilze tragen zur Wiederherstellung der Funktionen der Bronchien und des Magens bei. Schon stellen seit langem aus den Pilzen die medikamentosen Praparate her.

Das Rezept: das Pilzpuree

Die Fette in den Pilzen ist sehr wenig es, sie sind niskokalorijnymi, deshalb sind in der Diatologie breit bekannt. Sehr aktiv verwenden die Pilze in der Ration die Vegetarier. Aus den Pilzen kann man nicht wenig leckerer ungewohnlichen Platten vorbereiten. Zum Beispiel, den Pilzgulasch, pilz- schuljen, das Kotelett, der Auflauf, die Suppen und draniki, sowie anderes.  

Fur die Vorbereitung des sehr nutzlichen und leckeren Pilzpurees ist es ein wenig Zeit und die folgenden Zutaten notig:

  • Die frischen Champignon – 700 g,
  • Die Butter – 70 g,
  • Die Milch – 300 ml
  • Das Mehl – 40 g
  • Der feste Kase – 50 g
  • Das gekochte Rindfleisch – 100 g
  • Der Saft der Zitrone – 1 Uhr des l.
  •  Die Petersilie, den gemahlenen Pfeffer und das Salz nach dem Geschmack.

Wir bereiten das Pilzpuree vor

Das Fleisch muss man klein schneiden. Die Champignon auszuwaschen, zu reinigen und durch den kleinen Fleischwolf im Rohzustand zu versaumen. Die Pilze ist notig es protuschit in der Butter, dabei, zu ihm das Salz und den Pfeffer zu erganzen. Au?erdem kann man zu den Pilzen die Lieblingsgewurze legen. 

Sie sehen auch: die Pilzsuppe

Den ubrigen Teil des Ols muss man auf der Pfanne aufwarmen, obscharit darauf das Mehl und die Milch erganzen. Das geschmorte Pilzpuree muss man vaporisieren, es mit der bekommenen So?e mischen und, das verflachte Fleisch zu erganzen. Die ganze Masse in die tonernen Topfe zu unterbringen oder, andere ogneupornuju die Form, oben, fest tertym mit dem Kase zu bestreuen, ein wenig Saftes der Zitrone zu erganzen und, an den Blasschrank fur sapekanija zu stellen. Auf den Tisch das Pilzpuree kann man in gorschotschkach reichen, die Platte vom Kraut bestreut. Auf die Beilage kann man grenki aus dem Wei?brot, den frischen Gemusesalat, sowie salzig ogurtschiki vorbereiten.

Guten Appetit!