Es ist das Ostern zitronen-imbirnaja

Au?er dem Backen bereiten Sie zu Ostern tworoschnoje das Erzeugnis vor. Es hat sehr leicht, zart eben den angenehmen Sahnengeschmack. Der Fettgehalt des Quarks hat die besondere Bedeutung in diesem Fall nicht. Das Eigelb wird als Eindickungsmittel verwendet, gerade wird mit seiner Hilfe das Ostern erstarren. Die Sukkaden konnen Sie selbst fur etwas Tage bis zur Vorbereitung des Nachtisches machen. In diesem Fall wird sassacharennyj der Ingwer verwendet. Es kann sowohl zitronen-, als auch die Apfelsinensukkaden sein. Sie konnen, ebenso ins Ostern ein beliebiges Durrobst, die Beeren oder die Stuckchen der Fruchte zu erganzen.

Die Zutaten zum Rezept:

  • Der Quark – 270 g
  • Die Butter – 40 g
  • Das Eigelb jaitschnyj – 1 Stuck
  • Der Zucker vanille- – 2 Uhr des l.
  • Der Ingwer (die Sukkaden) – 70 g oder frisch
  • Die Sahne 20-22 % – 65 ml
  • Der Zucker – 75 g

Wir bereiten vor es ist das Ostern zitronen-imbirnuju

Versaumen Sie den Quark durch das kleine Sieb oder sorgfaltig zerreiben Sie von der Gabel. Verflachen Sie die ins Vorhandensein vorhandenen Sukkaden, zum Beispiel, sassacharennyj den Ingwer. Uberie?en Sie die Zitrone vom heissen Wasser und reiben Sie vom Handtuch ab. Nehmen Sie vom Reibeisen ober gelb schkurku ab. Die Butter reiben Sie auf dem Reibeisen oder ein wenig heizen Sie an und zerdrucken Sie von der Gabel. Erganzen Sie zum Quark das Ol, zitronen- zedru und die verflachten Sukkaden.

Gut mischen Sie die gelegten Zutaten mit dem Quark. Das Eigelb trennen Sie ab, und ein wenig ruhren Sie mit dem Vanillezucker. Die Sahne werden in den Kochtopf ausgie?en und ein wenig warmen Sie auf dem langsamen Feuer auf. Erganzen Sie zu ihm das Eigelb, und, nicht aufhorend, vom Loffel durchzuruhren, warmen Sie die Zutaten bis zum warmen Zustand auf. Nehmen Sie die Platte auf das gro?e Feuer nicht auf. 

Die Mischung der Sahne und der Eier soll nicht aufkochen. Mischen Sie sie mit tworoschnoj in der Masse bis zur Gleichartigkeit. Nehmen Sie die Form des herankommenden Umfanges und legen Sie in sie das Stuckchen des Mulls. Stellen Sie in sie tworoschnuju die Grundlage aus, ist priminaja ordentlich. Die Rander des Mulls kehren Sie nach oben um. Stellen Sie zu Ostern die kleine Ladung, die das Erzeugnis drucken konnte. Senden Sie in den Kuhlschrank die Form fur 24 Stunde ab. Periodisch schauen Sie unter die Ladung hinein und entfernen Sie die uberflussige Flussigkeit, den Mull mit dem Erzeugnis herausnehmend.

Stellen Sie fertig tworoschnuju das Ostern auf die Platte aus, nehmen Sie akkurat den Mull ab, dass es der Harchen nicht ubrig bleibe. Sie konnen von ihrer Marmelade oder der su?en So?e begie?en.