All posts in nashi sobaki

Die Schweinesulze

Categories: nashi sobaki
Kommentare deaktiviert für Die Schweinesulze

Die Schweinesulze das Rezept

Die Sulze – die altertumliche russische Platte, der Jahre unveranderlich schmuckend der festliche Tisch. Wir werden die Sulze aus schweinern rulki und des Stuckchens des Fleisches vorbereiten.

Die Zutaten fur die Schweinesulze

  • 1 schweinern rulka
  • 500 g das Schweinefleisch
  • 1 Kopf der Hauszwiebel
  • 2-3 Lorbeerblatter
  • 6 Erbsen des duftigen Pfeffers
  • 4 subtschika des Knoblauchs
  • 2,5 l des Wassers
  • Das Salz.

Wir bereiten die Schweinesulze vor

Wir bereiten rulku vor. Wenn ihr woloski anwesend sind, so ist notig es opalit von ihrem Feuer. Dann muss man und legen rulku ins Wasser fur der zwei Stunde waschen. Jetzt soll sie poskrebite rulku vom Messer – glatt und wei? werden. 

Gie?en Sie das Wasser in den Kochtopf, legen Sie dorthin rulku und das Stuck des Schweinefleisches.  

Fuhren Sie das Wasser mit dem Fleisch bis zum Kochen hin, schaumen Sie ab, vermindern Sie das Feuer. Undicht bedecken Sie den Kochtopf vom Deckel. Das Fleisch soll noch 5 Stunden gekocht werden.

Kontrollieren Sie die Intensitat des Kochens des Wassers (wenn auch siedet schwach) und prufen Sie, damit das Fleisch den Grund nicht haftengeblieben ist.

Sie sehen auch: die Sulze aus den Schweinestielen

Durch 5 Stunden legen Sie in den Kochtopf die Zwiebel, das Lorbeerblatt und den Pfeffer. Notfalls dolejte in den Kochtopf des kochenden Wassers. Salzen Sie.

Nach der Stunde probieren Sie die Sulze wieder, wenn es – dossolite notwendig ist. 

Stellen Sie uber dem Kochtopf den Durchschlag fest und stellen Sie in ihn das Fleisch (aus die Bruhe soll in den Kochtopf abflie?en).

Stellen Sie das Fleisch auf den Teller aus und teilen Sie von seinem Messer und der Gabel auf polossotschki.

Wenn es die Haut und das Fett gibt – sie muss man aufschneiden und zum Fleisch auch legen. Knochen, der Krummungen, das Lorbeerblatt und den Pfeffer kann man hinauswerfen.

Reiben Sie auf dem Reibeisen den Knoblauch, mischen Sie es mit dem Fleisch. Legen Sie das Fleisch nach den Tellern aus, uberfluten Sie mit seiner Bruhe durch den Durchschlag (um das Treffen der kleinen Kerne zu vermeiden).

Die abkuhlende Sulze bedecken Sie vom Deckel und stellen Sie an den Kuhlschrank. Die Platte wird durch etwas Stunden fertig sein.

Die Sulze kann man durch die Stuckchen der gekochten Eier oder des Gemuses schmucken. Es zu reichen es ist mit dem Meerrettich am besten, es ist moglich und mit scharf gortschizej ist eine Geschmackssache.

Guten Appetit!


Die chinesischen Brotchen mit dem Fleisch

Categories: nashi sobaki
Kommentare deaktiviert für Die chinesischen Brotchen mit dem Fleisch

Die chinesischen Brotchen mit dem Fleisch das Rezept vom Foto

Ungeachtet. Dass sich optisch die chinesischen Brotchen mit dem Fleisch tatsachlich von nichts von unseren Pasteten mit diesem der Lebensmittel, dank dem Vorhandensein in den Brotchen der gro?en Menge der Gewurze, nach den geschmacklichen Qualitaten sie absolut verschiedene unterscheiden.

Die Zutaten: 

Der Teig:

  • Das warme Wasser – der l des Glases
  • Die Trockenhefen – 2,5 Teeloffel
  • Der Zucker – m des Glases
  • Das Mehl – 2,25 Glaser
  • 1 Ei, zu ruhren
  • Das Olivenol – 3 Suppenloffel
  • Das Salz – der l des Teeloffels

Die Fullung:

  • Der Schweineausschnitt – 750 g
  • Auf 2 Teeloffeln des ausgepressten Knoblauchs und des Ingwers
  • Das Pflanzenol – 1 Suppenloffel
  • Der Honig – 2 Suppenloffel
  • Die Sojaso?e scharf – 2 Suppenloffel
  • Die Sojaso?e leicht – 2 Suppenloffel
  • Der rote Wein – 1 Suppenloffel
  • Der gemahlene Pfeffer – der l des Teeloffels
  • Die Prise des Salzes
  • Die Mischung aus 5 Gewurzen – der l des Teeloffels
  • Das kunschutnoje Ol – 1 Teeloffel
  • Das Pflanzenol – 1 Suppenloffel
  • 2 Bundel des Schnittlauches, sind narubit klein
  • 1 Ei, zu ruhren

Die chinesischen Brotchen mit dem Fleisch das Rezept der Vorbereitung

1. Man muss das Wasser, die Hefen und den Zucker vermischen.

Die Aufmerksamkeit! Das Wasser soll warm sein.

2. Im Napf wird abgesondert das Mehl, das geschlagene Ei das Salz, das Ol t aktiviert droschschewuju die Mischung vermischt.

3. Samessite der Teig.

Die Aufmerksamkeit! Den Teig muss man ausschlie?lich von den Handen verwickeln. Weder die Mixer noch die Vollerntemaschinen werden herankommen.

Sie sehen auch: Fleisch- chlebez

4. Der Teig warmt sich auf dem Brett bis zum elastischen Zustand auf, wonach in den Napf gelegt wird und wird marlewym vom Handtuch bedeckt. Der bedeckte Teig wird an der warmen Stelle bis zum Zustand abgegeben, bis es zweimal grosser wird.

5. Das Schweinefleisch wird von den kleinen Stuckchen geschnitten und in sie wird erganzt:

  • a. Der Ingwer;
  • b. Zwei verschiedener Sojaso?en;
  • c. Das Salz;
  • d. Der Knoblauch;
  • e. Der Honig;
  • f. Das Pflanzenol;
  • g. Der Pfeffer;
  • h. Der Wein;
  • i. Kunschutnoje das Ol;
  • j. Funf Gewurze verschiedene.

6. Das Fleisch bleibt marinowatsja fur ein Stunde in der bekommenen Mischung.

7. Nach der Stunde ist das Fleisch zusammen mit der Marinade auf erhitzt skoworodku ausgestellt und wird bis zur Bereitschaft gebraten. In proscharennoje wird das Fleisch der Schnittlauch erganzt.

8. Die Backrohre wird bis zu 175С erwarmt.

Sie sehen auch: das Rezept der Brotchen mit der Marmelade

9. Wenn der Teig herangekommen""ist", wird es in 12 gleiche Teile aus dem geteilt muss man die Kugeln drehen.

10. Jede Kugel wird von der Teigrolle ins Rollen gebracht, auf ihn gibt sich die Fullung und die Rander der Prufung hin werden befestigt.

11. Die vorbereiteten Brotchen geben sich auf protiwen hin, werden vom geschlagenen Ei begossen und begeben sich in den Blasschrank etwa fur 20 Minuten. Bis zum Moment, bis sich auf ihnen die schone goldige Kruste bildet.