Was auf das Mittagessen vorzubereiten

Das Mittagessen ist der reichlichste Teil der Tagesration. Eben Sie sich dass – was nicht die Frage stellten, auf das Mittagessen vorzubereiten, wir haben diesen Artikel geschrieben. Das Mittagessen fallt auf die Zeit, die die Chinesen als "der Gipfel des Tages» nennen. Der Organismus schon genug ermudet und ist hungrig ge worden, es wird der allgemeine Ruckgang der Aktivitat empfunden. Das Mittagessen darf man keinesfalls vernachlassigen! Verschieben Sie alle Schaffen, verlegen Sie alle Treffen – und zum Tisch.

Was auf das Mittagessen schnell vorzubereiten eben es ist lecker

Da man voran bei uns noch die Halfte des Arbeits- oder Lehrtages, die Arbeitsfahigkeit aufsparen muss, deshalb begeistern Sie sich fur die fettige Nahrung nicht. Vom Gebrauch der Fette werden viele Prozesse im Organismus verzogert, es erscheint die bekannte Schlafrigkeit. Es geschieht, weil die Fette schwierig verdaut werden, und zum Magen steigert sich der Strom des Blutes, wahrend sich die Blutversorgung des Gehirns verringert.

Wie gesattigt zu werden, dabei die Munterkeit und die Aktivitat aufgespart? Was auf das Mittagessen vorzubereiten? Also, naturlich, die Suppe. Gewohnheitsma?ig uns von der Kindheit nicht sehr beliebt, aber einfach notwendig. Schnell bereitet sich gemuse- (mager) die Suppe oder des Ohres vor. Fur der Fleischsuppe ist es mehr Zeit erforderlich, deshalb fur die Vorbereitung der Bruhe ist es besser, im Voraus zu sorgen.

Wir bereiten das leckere Mittagessen vor

Sehr leicht kann man die Bruhe mit der Nudel vorbereiten. Oder die pikante Suppe aus dem Schmelzkase: bis zur Bereitschaft naresannyje von den Wurfeln die Kartoffeln, die Mohren, der Krummungen, den su?en Pfeffer zu schwei?en, ein beliebiges Gemuse zu erganzen (brokkoli ein wenig, den Blumenkohl, goroschek zu kochen), der verflachte Schmelzkase, ist es des Grie?es, noch ein Paar Minuten, prissolit, vom Kraut – und auf den Tisch zurechtzumachen!

Daran denkend, was, auf das Mittagessen vorzubereiten, zweites nicht vergessen ist. Hier uberhaupt der Varianten die Menge!

Sehr gut werden die Fleischsalate, die Kartoffeln in jeder Art, die Teigplatten, des Breies herankommen. Zu ihm bitotschki, kotletki (besser dampf-), das geschmorte Fleisch, der Fisch, die Pilze — aller, dass die Zeit und die Phantasie erlauben wird. Nur lauschen Sie dem Rat: vermeiden Sie die roten und orangen fertigen So?en, es ist besser, die So?en smetannyje oder kase- zu verwenden.

Also, und das Mittagessen beenden es kann vom Tee mit der Zitrone, den Milchkaffee, dem Mineralwasser. Auf den Nachtisch essen Sie klein jablotschko oder beliebige Fruchte und die Beeren, die in die gegebene Jahreszeit zuganglich sind auf.

Der Gesundheit Ihnen und der Munterkeit!