Die Sulze aus den Schweinestielen

Die Sulze aus den Schweinestielen hat sich noch etwas Jahrhunderte ruckwarts ausgezeichnet bewahrt. Geht die Zeit, und er wie war eines der festlichen Lieblingsplatten, so ihnen und bleibt es ubrig. Die Vorbereitung der Sulze fordert die Zeit, es wird nicht umsonst jedoch aufgewendet sein – probieren Sie, und selbst uberzeugen sich!

Die Sulze aus den Schweinestielen das Rezept

  • 1 Zwiebel
  • 1 Wurzel der Petersilie
  • 4 gro?e gesauberten Schweinestiele
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1,5 kg des Fruchtfleisches des Rindfleisches
  • 1 grosse Mohren
  • 3 – 5 subtschikow des Knoblauchs
  • Der schwarze Pfeffer goroschkom
  • Das Salz.

Wir bereiten die Sulze aus den Schweinestielen vor

Oschparit die Schweinestiele vom kochenden Wasser. Dann sie den gro?en Kochtopf zusammenzulegen, mit dem kalten Wasser zu uberfluten (sie soll die Stiele auf 2 – 3 cm abdecken) und, bis zum Kochen auf dem schwachen Feuer hinzufuhren. 

Das Gemuse in zwei Halften und podrumjanit auf trocken erhitzt skoworodke zu zerschneiden. Nach ihm, sie in den Kochtopf mit den Stielen zu erganzen und 5 Stunden auf dem schwachen Feuer zu kochen.

Sie sehen auch: die Schweinesulze (das Rezept)

In den Kochtopf das Rindfleisch zu legen, nach dem Geschmack das Lorbeerblatt zu erganzen, der Pfeffer und das Salz, bis zum Kochen hinzufuhren und, noch 1,5 – 2 Stunden zu kochen. Aus dem Kochtopf das Fleisch und das Gemuse zu erreichen. Die Bruhe durchzusieben, vom Deckel zu bedecken und, an der warmen Stelle abzugeben.

Wenn die Sulze mit dem Schweinefleisch geplant wird, muss man aus den Stielen alle Knochen, und das Fruchtfleisch klein porubit entfernen. Das Rindfleisch auf die Stuckchen zu ordnen. Den Knoblauch zu verflachen.

Das narublennoje Fleisch in die Formen fur die Sulze, oben zu legen, vom Knoblauch zu bestreuen. Dann muss man zum Fleisch die durchgesiebte Bruhe und ein wenig langsam eingie?en, zu vermischen.

Die zukunftige Sulze vom Film zu bedecken und, kalt zu stellen. Der Stunde muss man durch 3 – von 4 Loffel das hinaufsteigende Fett abnehmen. Die Form auf die gro?e Platte umzuwenden, vom heissen Handtuch zu bedecken und, aufzuschutteln. 

Die Sulze auf die Stucke zu schneiden und, zum Tisch mit dem Meerrettich und gortschizej zu reichen.