Die Innenkrankenhausinfektionen – ein behandeln wir, anderes verkruppeln wir

«Ein behandeln wir, anderes verkruppeln wir», – wie so, wenn sagen, ins Krankenhaus anlasslich einer Krankheit geraten, erwirbt der Mensch dort andere Erkrankung. Zum Beispiel, infektios.

Ist es sich ergibt, dass das Hauptprinzip der Heilung nicht "schade", unentwegt wird und uberall verletzt. Und das alles dabei, dass auf die Prophylaxe der Innenkrankenhausinfektionen, einschlie?lich den Kauf sterilisazionnogo der Ausrustung, die riesigen Mittel verbraucht werden. Und die Ausrustung fur die Sterilisation des medizinischen Instruments vervollkommnet sich standig, es erscheinen alle seine neuen Muster. Als Beispiel werde ich den Luftsterilisator gp 40 spu, vorbestimmt fur die Sterilisation des chirurgischen Instruments und der ubrigen medizinischen Erzeugnisse von der trockenen heissen Luft bringen. Die ausfuhrlicheren Informationen uber diesen Sterilisator und anderes modern sterilisazionnom die Ausrustung, konnen Sie erkennen, nach der Verbannung, auf den Seiten der Webseite rosmosmed.ru ubergegangen.

Nicht weniger wird als komplizierte Situation im weltweiten Gesundheitswesen im Teil der Blutvirusinfektionen, die in den Heilinstitutionen zirkulieren beobachtet. Es handelt sich um die witsch-Infektionen und die Leberentzundungen. Die Letzten, besonders haben sich die Leberentzundung "Mit", nach der Behauptung der Fachkrafte die Fuhre, «in den Krankenhausern» grundlich eingelebt. Der Hauptgrund es selb – die unbefriedigende Organisation der Sterilisation der medizinischen Instrumente in den Krankenhausern und den Kliniken.

«Alle Heilinstitutionen sollen von den foderalen und regionalen Behorden der zielgerichteten Absonderung der Mittel auf den Erwerb der medizinischen Ausrustung, die fur den Schutz der Patienten von der Ansteckung von den Innenkrankenhausinfektionen vorbestimmt wird» fordern, – hat Louis Paster, der Leiter der speziellen Gruppe, die von der Weltweiten Organisation des Gesundheitswesens geschaffen ist erklart.