Die Fahrt in den Urlaub kann sich von der Verfettung das Rating der kalorien-en Lander umwenden

Am 1. September – der erste Tag des Herbstes. Fur die Mehrheit der Russen, die die Kinder des Schulalters die Kursaison haben ist geschlossen. Leider, viele uns aus dem Urlaub haben nicht nur die Masse der Eindrucke, die schonen Fotografien und die Souvenir, sondern auch ein Paar uberflussig das Kilogramm angefahren.

Infolge der Forschung, wie die weibliche Webseite «IVONA» – ivona.bigmir.net mitteilt, haben die Experten das sogenannte Rating der kalorien-en Lander gebildet.

Den ersten Platz im Rating hat die USA eingenommen. Gerade werden hier die Touristen mehr allen dicker, fur den Urlaub die 3,6 Kilogramme des uberflussigen Gewichts durchschnittlich zusammennehmend. Der Grund allem Anschein nach in der nationalen Lieblingsplatte der Amerikaner – den Schnellimbiss.

Den zweiten Platz haben Frankreich und die Karibischen Inseln geteilt – woher die Touristen mittler auf 3,3 uberflussigen Kilogrammen anfahren. Auf 3,1 Kilogrammen bringt den Touristen die Erholung in Italien und Griechenland.

Sowohl Frankreich, als auch Italien werden von den nationalen Kuchen rechtlich geruhmt, auf die es kompliziert ist, einem beliebigen Menschen zu verzichten. Und auf Karibach und in Griechenland zur Fulle der Erholenden fuhrt die bewegungsarme Lebensweise und die viel zu gro?en fur diese Lander traditionellen Umfange der Portionen.

Auf den sechsten und siebenten Stellen Gro?britannien und Portugal, wo man fur die Tage der Erholung auf 3 Kilogrammen uberflussig zusammennehmen kann. Spanien, die Turkei und die afrikanischen Staaten sind als die mehr "diatetischen" Lander anerkannt – hier konnen den Touristen von 2,7 bis zu 2,9 Kilogrammen "schenken".

Wie sich er des Satzes des uberflussigen Gewichts zu retten? Die Fachkrafte erinnern, dass wie die Kontrolle des Umfanges der konsumierten Nahrung und die Berucksichtigung ihrer Vielfaltigkeit, als auch die regelma?ige physische Aktivitat hier wichtig sind. Um uberflussig nicht zusammenzunehmen, bewegen Sie sich grosser, verzichten Sie auf die Fu?exkursionen und die unterhaltenden kollektiven Spiele nicht.