Gut zu leben, und es ist gut, … nicht bei uns zu leben!

Zur sowjetischen Zeit wussten wir, dass wir im besten Land der Welt leben. Fruh morgens des Kapitalismus neuen Russlands (in 90 Jahre des vorigen Jahrhunderts), beruhigten wir uns: du wirst nachdenken, dass bei uns die niedrigen Gehalter, in der Ubersetzung auf ichnije Dollar, dafur bei uns in den Geschaften billiger ist.

Der Preisanstieg in Russland 2011

Wie die veroffentlichten in diesen Tagen Ergebnisse der Forschung, die von den Mitgliedern der Arbeitsgruppe der Offentlichen Kammer der Russischen Foderation durchgefuhrt ist anschaulich demonstriert haben, haben nach den Hauptlebensmitteln unsere Preise noch im vorigen Jahr erreicht und haben Europaisch ubertroffen. Nach dem Tempo der Gro?e der Lebensmittel, uns schon seit langem vor dem Planeten aller: wie das jahrliche Monitoring der Fachkrafte der angegebenen Organisation, verwirklicht in einer Reihe von den vorzugsweise grossen Stadten Russlands vorgefuhrt hat, sind im Mai d. J. die Einzelhandelspreise auf die Mehrheit der sozial bedeutsamen Lebensmittel im Vergleich mit der ahnlichen Kennziffer 2010 auf 30 Prozente, und zum Beispiel, auf das Sonnenblumenol, die Kartoffeln und die Reihe anderen Gemuses – auf 55 Prozente gewachsen!

Dass wir haben: beim mittleren Gehalt in Russland auf 25 Prozente ist es, als, zum Beispiel, in solchen Landern USA, China niedriger, Spanien oder Portugal, kostet den Satz der Hauptlebensmittel bei uns auf 13 Prozente teuerer!!!

Wenn bei uns beim mittleren Gehalt durch das Land in 22 Tausend Rubeln «der Kontrollsatz der Lebensmittel» 820 Rubeln, so in den USA bei ihrem Durchschnittseinkommen in der Umrechnung auf Rubeln 99 Tausende – 668 Rubeln kostet!!!

Und wie die Fachkrafte des Zentrums der Wirtschaftsanalyse "Russische Nachrichtenagentur-Analytiker" berucksichtigt haben, der Anteil der Kosten auf die Lebensmittel bei den Russen in der allgemeinen Struktur der Konsumkosten bildet kaum weniger ein Drittel – 28,8 Prozente, wahrend in den fuhrenden Landern Europas – Gro?britanniens, Deutschlands, Irlands, Osterreichs, Norwegens, Danemarks, die Niederlande, Finnlands, Schwedens – von 8 bis zu 12 Prozenten.

Vor kurzem brachte ich auf den Seiten des Blogs die Informationen schon, dass sich Moskau nach der Zahl der in ihr wohnenden Dollarmilliardare auf dem ersten Platz in der Welt befindet. Die insgesamt Einkunfte 10 Prozente der reichsten Russen ubertreten die Einkunfte 10 Prozente der armen Menschen in 16 Male (!), wahrend in Europa diese Zahl 9 gleich ist. Verbrauchen fur die Lebensmittel unsere am meisten armen Schichten – die Halfte der Einkunfte, wahrend die am meisten armen Familien zum Beispiel in Gro?britannien und die USA – 25 und 30 Prozente entsprechend.

Ja-und … ist TRAURIG!

Die Artikel uber die Gesundheit